Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

Have any Questions? +01 123 444 555
DE

Umweltbildung

Bedrohte Arten kennen- und schützen lernen 

In der Regel schützen wir nur, was wir kennen. Doch nicht nur in Deutschland sind vielen Kindern heimische Tier- und Pflanzenarten und ökologische Zusammenhänge bereits fremd geworden. Dies gilt oft auch für die Kinder in unseren Projektregionen. Aus diesem Grund setzt sich die AGA sowohl in Deutschland als auch in ihren weiteren Projektregionen für verstärkte und nachhaltige Umweltbildungsarbeit ein. Schwerpunkt bilden dabei projektbezogene Umweltbildungsprogramme.

Kinder lernen dabei nicht nur die globale Artenvielfalt kennen. Sie erfahren zudem, wie ihr eigenes Handeln ökologische, soziale sowie ökonomische Auswirkungen sowohl im Heimatland als auch in anderen Ländern haben kann. So kann gezeigt werden, dass die Natur auch im eigenen Interesse schützenswert ist. Außerdem geht es nicht nur um die Vermittlung von Inhalten. Wir möchten zudem aufzeigen, wie jeder einzelne von uns zum Arten- und Naturschutz beitragen und sich somit für eine lebenswerte Zukunft engagieren kann – ganz im Sinne der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE). Ein Engagement, das auch durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung und die Deutsche UNESCO-Kommission honoriert wurde.

Auf dieser Seite finden Sie Umweltbildungsmaterialien der AGA, die wir Pädagogen und Multiplikatoren in der Kinder- und Jugendarbeit gerne kostenfrei zur Verfügung stellen. Die Materialien sind in der Regel so konzipiert, dass auch fachfremde Personen sie einsetzen können. Entsprechende Hintergrundinformationen werden mit angeboten. Die Umweltbildungsmaterialien wurden bereits mehrfach ausgezeichnet – als Vorbild für Nachhaltigkeit, den Erhalt der biologischen Vielfalt und einen besonderen Einsatz für die Globalen Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen.
Im Folgenden erfahren Sie mehr zu den verschiedenen Materialien, den Inhalten, Hintergründen und Ausleihmöglichkeiten. Auch Unterrichts- und Bastelmaterialien können direkt heruntergeladen werden. Außerdem stellen wir Ihnen Beispiele aus unseren projektbezogenen Umweltbildungsprogrammen vor.
Speziell für Aktive im Fairen Handel sowie Lehrkräfte und Multiplikatoren an Fairtrade-Schulen und solchen, die es noch werden möchten, bieten wir spannende Informationen und buntgeschnürte Bildungsmaterialien zum Thema Fairer Handel & Artenschutz an.

Diese stehen hier zum Download bereit.

  • Ausstellungen
  • Unterrichtsleitfaden
  • Unterrichts- und Bastelmaterial
  • Wildpflanzen-Schulungsboxen

Artenschutz erklärt am Beispiel Geparde

Im Rahmen der Artenschutz-Ausstellung werden Kinder, Jugendliche und Erwachsene am Beispiel des charismatischen Gepards - einer bedrohten Tierart - an globale ökologische Zusammenhänge und Bedrohungen der Artenvielfalt herangeführt und dazu motiviert, sich mit dem eigenen Verhalten, z.B. beim Einkauf oder im Urlaub, nachhaltig für den Artenschutz einzusetzen.

Die Artenschutz-Ausstellung, bestehend aus 20 Banner-Displays, kann bei der AGA beispielsweise von Schulen, Umweltgruppen und anderen Interessierten kostenlos ausgeliehen und im Unterricht oder z.B. Aktionstagen eingesetzt werden.

Je nach Platzangebot kann die Ausstellungen mit thematischen Schwerpunkten auch in Teilen gezeigt werden.

Die Artenschutz‬-Ausstellung hat die „Nationale Auszeichnung – Bildung für nachhaltige Entwicklung“ für die Jahre 2024/2025 erhalten. Sie wurde am 26.01.2024 durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung und die Deutsche UNESCO-Kommission verliehen. Die Ausstellung überzeugte die Jury durch ein beispielhaftes Engagement für BNE und einen besonderen Einsatz für die Globalen Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen.

Weitere Informationen zur Ausstellung und den Ausleihmöglichkeiten finden Sie hier.

Die Erstellung der Artenschutz-Ausstellung wurde von der Deutschen Postcode Lotterie gefördert.

Die Erstellung der Artenschutz-Ausstellung wurde von der Deutschen Postcode Lotterie gefördert.

Die Artenschutz‬-Ausstellung hat die „Nationale Auszeichnung – Bildung für nachhaltige Entwicklung“ für die Jahre 2024/2025 erhalten. Sie wurde am 26.01.2024 durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung und die Deutsche UNESCO-Kommission verliehen. Die Ausstellung überzeugte die Jury durch ein beispielhaftes Engagement für BNE und einen besonderen Einsatz für die Globalen Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen.

Elefantenwaise Maktao erzählt vom Leben in der Herde

Durch die Elefanten-Ausstellung lernen die Kinder ein weiteres Artenschutzprojekt der AGA kennen. Es geht um den Schutz der wild lebenden Elefanten und Maktao, das Elefantenbaby, führt die Besucher durch die Ausstellung. So lernen die Kinder die Lebensweise der Tiere kennen. Maktao erzählt vom Familienverband, der Herde, von mutigen Wildhütern und von der Wanderschaft zwischen Wasserlöchern in der afrikanischen Savanne. Die Kinder erfahren auch, warum Elefanten vom Aussterben bedroht sind und was wir Menschen, beispielsweise als Tourist oder als Dorfbewohner in Afrika, tun können, damit Elefanten und Menschen friedlich miteinander leben können.

Auch das Thema Fairer Handel wird in der Elefanten-Ausstellung beleuchtet und aufgezeigt, wie Verbraucher in Deutschland beim Einkauf zum Schutz bedrohter Arten beitragen können. Mit ihrer Ausstellung „Elefantenschutz & Fairer Handel“ zählte die AGA zusammen mit dem lokalen Eine-Welt-Netzwerk in der Fairtrade-Gemeinde Möglingen und dem NaturVision Filmfestival im Jahr 2019 zu den Preisträgern der Initiative „Meine. Deine. Eine Welt“ der Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit Baden-Württemberg (SEZ).

Die Elefanten-Ausstellung, bestehend aus 10 Banner-Displays, kann bei der AGA beispielsweise von Schulen, Umweltgruppen und anderen Interessierten ausgeliehen und im Unterricht oder z.B. Aktionstagen eingesetzt werden.

Weitere Informationen zur Ausstellung und den Ausleihmöglichkeiten finden Sie hier.

Die Elefantenausstellung der AGA (Youtube)

Die Erstellung der Elefanten-Ausstellung wurde von der Deutschen Umwelthilfe e.V. und Rapunzel Naturkost GmbH aus Mitteln des HAND IN HAND-Fonds gefördert.

Meeresschildkröte Agathe im Einsatz für die Umweltbildung

Im Rahmen der Meeresschildkröten-Ausstellung lernen die Kinder ein Artenschutzprojekt der AGA kennen. Es geht um den Schutz der Meeresschildkröten und Agathe, das Schildkröten-Maskottchen, führt die Besucher durch die Ausstellung. So lernen die Kinder die Lebensbedingungen der Tiere kennen. Sie erfahren auch, warum Meeresschildkröten vom Aussterben bedroht sind und wie jeder einzelne von uns zu ihrem Schutz beitragen kann, direkt beim Urlaub am Niststrand, aber auch zu Hause in Deutschland.

Die Meeresschildkröten-Ausstellung, bestehend aus 10 Banner-Displays, kann bei der AGA beispielsweise von Schulen, Umweltgruppen und anderen Interessierten ausgeliehen und im Unterricht oder z.B. Aktionstagen eingesetzt werden. Hinzu kommen weitere Materialien, die eine Hilfestellung für die Durchführung eines Begleitprogrammes bieten. Die Meeresschildkröten‬-Ausstellung wurde als Beitrag zur UN-Dekade Biologische Vielfalt ausgezeichnet.

Weitere Informationen zur Ausstellung und den Ausleihmöglichkeiten finden Sie hier.

Unterrichtsleitfaden

Geparde: die Rolle eines Raubtieres in seinem Lebensraum

Der Gepard ist den meisten Kindern und Jugendlichen als schnellstes Landsäugetier der Erde bekannt. Welche Eigenschaften das Tier zum Schnellläufer befähigen, wie gut es sich im Laufe der Zeit an einen ganz speziellen Lebensraum angepasst hat, wie stark die Tierart bedroht ist und welche Auswirkungen der Verlust dieser Tierart auf das Ökosystem und die biologische Vielfalt hat, wissen die wenigsten. Erst recht nicht, wie Farmer und Geparde in Namibia voneinander abhängen und was das mit uns in Deutschland zu tun hat.

Der Unterrichtsleitfaden „Geparde: die Rolle eines Raubtieres in seinem Lebensraum“ ist nicht nur ein Beitrag zur Umweltbildungsarbeit in Deutschland, sondern wird auch in Namibia an Schulen eingesetzt. Lehrern unterschiedlicher Fachgebiete (beispielsweise Biologie, Mathematik und Geographie) werden Hintergrundinformationen zum Thema sowie Anregungen zu Fragestellungen und Projektanleitungen zur praktischen Umsetzung mit den Schülern angeboten.

Der Unterrichtsleitfaden „Geparde: die Rolle eines Raubtieres in seinem Lebensraum“ wurde aus Mitteln des Landes Baden-Württemberg über die Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit Baden-Württemberg (SEZ) gefördert und wurde als Beitrag zur UN-Dekade Biologische Vielfalt ausgezeichnet.

Der Unterrichtsleitfaden steht Ihnen hier als Download zur Verfügung.

Umweltbildungsarbeit

Hier finden Sie Materialien für die Umweltbildungsarbeit, die Sie kostenlos herunterladen können.

Die Elefanten-Ausstellung ist Teil des vielfältigen Umweltbildungsangebots der AGA. Die Ausstellung richtet sich an Kinder, Jugendliche und auch Erwachsene. Als Begleitprogramm zur Ausstellung stellen wir zudem verschiedene Unterrichtsmaterialien zur Verfügung.

Erfahren Sie in diesem Video mehr über die Elefanten-Ausstellung.

Elefanten-Ausstellung der AGA (Youtube)

Natur schützen beim Kochen, Duschen & Naschen

Ob Gummibärchen, Lakritze, Shampoo, Hustensaft oder Tee – obwohl wir sie täglich nutzen, wissen doch nur wenige, dass in vielen Alltagsprodukten, wie z. B. in Lebensmitteln, Getränken, Kosmetika und Medikamenten, Wildpflanzen stecken. Also Pflanzenrohstoffe, die direkt in der Natur „wild“ geerntet und nicht angebaut wurden.

Weltweit werden rund 30.000 Pflanzenarten für medizinische oder aromatische Zwecke gehandelt. Davon werden 60 – 90 % in freier Wildbahn gesammelt, oft ohne die Berücksichtigung von Nachhaltigkeits- und Artenschutzaspekten oder den Lebensumständen der Menschen, die bei der Ernte beteiligt sind. Millionen von Menschen sind auf das Sammeln von Wildpflanzen für ihr tägliches Einkommen angewiesen – von den ländlichen Hagebuttensammler*innen in Serbien bis hin zu den Baobabfruchtsammler*innen in Simbabwe. Doch die weltweit steigende Nachfrage nach Heil- und Aromapflanzen führt zunehmend zur Übernutzung vieler Wildpflanzenarten. Nicht nachhaltige Wildsammlung kann in extremen Fällen das Überleben der gesamten Art gefährden. Erfolgt die Wildsammlung jedoch nachhaltig, kann sie dazu beitragen, den Lebensraum der Pflanzen zu erhalten. Davon können auch andere Tier- und Pflanzenarten und ganze Ökosysteme profitieren.

Eine informative Begleitbroschüre gibt den Multiplikator*innen Hintergründe zum Themenkomplex Wildpflanzen an die Hand. Sie führt in die Wildpflanzen-Schulungsbox ein und hält Anregungen für pädagogische Einsatzmöglichkeiten bereit.

Die Wildpflanzen-Schulungsbox kann bei der AGA beispielsweise von Schulen, Umweltgruppen und anderen Interessierten ausgeliehen und im Unterricht oder z.B. Aktionstagen eingesetzt werden. Die Dauer der Buchung wird individuell festgelegt. Die Ausleihe der Schulungsbox ist kostenlos. Lediglich die anfallenden Kosten für den Paket-Versand mit Hermes oder DHL sind durch den Entleiher zu tragen. Zudem haftet der Entleiher bei Beschädigung der Schulungsbox und übernimmt in diesem Fall die Wiederbeschaffungskosten der beschädigten Teile.

Bei Interesse an der Wildpflanzen-Schulungsbox melden Sie sich bitte gerne bei uns: Telefon: 07150-922210 oder E-Mail: info@aga-artenschutz.de.

Die Erstellung der Wildpflanzen-Schulungsboxen wurde von der Deutschen Postcode Lotterie gefördert.

Die Erstellung der Wildpflanzen-Schulungsboxen wurde dankenswerterweise von der Deutschen Postcode Lotterie gefördert.

Die Wildpflanzen-Schulungsbox

Die Wildpflanzen-Schulungsbox leistet einen wichtigen Umweltbildungsbeitrag zum Thema Wildpflanzen. Sie ist ein wunderbares Instrument, um auf lebendige und spielerische Weise dieses spannende Thema aufzugreifen und gemeinsam mit Kindern, Jugendlichen und auch Erwachsenen die oft unvermutete Nutzung von Wildpflanzen in vielen Alltagsprodukten zu entdecken. Auf diese Weise kann auch das Interesse für den Artenschutz und einen nachhaltigen Konsum und Lebensstil geweckt werden.

In 19 bebilderten und informativen Faktenblättern werden beispielhaft ausgewählte Wildpflanzen vorgestellt. Darunter Exoten wie Weihrauch, Baobab und Candelilla, aber auch heimische Arten wie Holunder, Linde und Gänseblümchen. Neben spannenden und wissenswerten Infos rund um die jeweilige Pflanzenart enthalten die Faktenblätter auch vielfältige Ideen für pädagogische Einsatzmöglichkeiten. Von Entdeckungstouren im Kräutergarten und in der Natur, über Rezeptideen und Geschichten, bis hin zu Recherchen beim Einkaufen oder zuhause in der Küche und im Bad sind viele Inspirationen dabei.
Darüber hinaus bereichern verschiedene Ansichtsexemplare die Wildpflanzen-Schulungsbox und ermöglichen, das Thema Wildpflanzen im wahrsten Sinne zu „be-greifen“.

Copyright 2024 Aktionsgemeinschaft Artenschutz e.V. All Rights Reserved.
Developed with ♥ by Living the Net
Einstellungen gespeichert

Datenschutzeinstellungen

You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close