AKTUELLES: Buschfeuer - Nothilfe für Koalas

Schwere Buschbrände lodern zur Zeit im australischen Bundesstaat New South Wales. Weite Landstriche wurden von Feuern zerstört. Die Zustände vor Ort sind dramatisch, viele Tiere sind bereits gestorben und die Zahl der verletzten, hilfsbedürftigen Tiere steigt ständig weiter. Zu diesen zählen auch Koalas, die zu den vom Aussterben bedrohten Arten Australiens gehören. Die AGA setzt sich für den Schutz dieser Beuteltiere ein und hilft, die durch die Brände verletzten Tiere zu retten.

Oft leiden die Tiere unter Rauchvergiftungen und müssen mit Sauerstoff versorgt werden. Hinzu kommen Verbrennungen, die behandelt werden müssen. So versuchen beispielsweise Koalas auf verbrannte, noch heiße Baumstämme zu klettern und ziehen sich dabei schlimme Brandwunden an Pfoten und Schnauzen zu. 

Die AGA unterstützt zusammen mit ihrer australischen Partnerorganisation Foundation for National Parks & Wildlife (FNPW) ein Netzwerk von ehrenamtlichen Wildtierpflegern und Tierärzten, die Wildtiere kostenlos behandeln. Für die Notversorgung und die weitere z.T. intensive Pflege der Tiere, die einige Wochen in Anspruch nehmen wird, sind die Helfer auf Unterstützung angewiesen.

Bitte helfen Sie mit einer Spende für die Rettung der Koalas, freiwillige Wildtierpfleger zu unterstützen, die im Einsatz sind, um verletzte Tiere, wie beispielsweise Koalas und Kängurus zu finden, Erste Hilfe zu leisten und die Wildtiere wieder gesund zu pflegen.

AKTUELLE MELDUNGEN

Ankündigung 30. Oktober 2019

Spendenverdopplung für Schildkröten, Geparde und Elefanten WEITER

29. Oktober 2019

23 Gepardenbabys beschlagnahmt WEITER

18. Oktober 2019

Leaving the Frame - Schauspielerin Maria Ehrich zu Besuch bei den Meeresschildkröten WEITER

15. Oktober

Eröffnung der AGA-Ausstellung "Elefantenschutz & fairer Handel" WEITER

11. Oktober 2019

Neues Rundschreiben erschienen WEITER

10. Oktober 2019

PRESSEMITTEILUNG: 25 Jahre Herdenschutzhunde in Namibia - Eine Erfolgsgeschichte zum Tag des Hundes WEITER

24. September2019

Volksbegehren "Rettet die Bienen" gestartet WEITER

21. September

AGA auf dem Landauer Schildkrötentag WEITER

15. September 2019

Petition für Haischutz auf den Azoren WEITER

Geschenke für Artenschützer

  • Jetzt spenden für den Artenschutz
  • Werden Sie Mitglied
  • Werden Sie Projektpate
  • Newsletter abonnieren

Informationen zu Transparenz & Mittelverwendung - die AGA ist Unterzeichner der 

Intitiative Transparente Zivilgesellschaft

AGA SPENDENKONTO

KSK Ludwigsburg

IBAN:
DE25 6045 0050 0009 9129 00
BIC-CODE: SOLA DE S1 LBG

Die Aktionsgemeinschaft Artenschutz (AGA) e.V. ist als gemeinnützig anerkannt. Spenden sind steuerlich absetzbar.

boost-project
facebook
benefind

Schutzprojekte der Aktionsgemeischaft Artenschutz (AGA) e.V.:

Gepard

Geparde

In den letzten 60 Jahren ist der Gepard in 16 Ländern seines ursprünglichen Verbreitungsgebietes ausgestorben und ohne effektiven Schutz könnten Geparde bereits in 20 Jahren verschwunden sein... 

SCHUTZPROJEKT GEPARDE

Elefant

Elefanten

Immer noch werden Elefanten wegen ihrer Stoßzähne gewildert. Oft bleiben verwaiste Elefantenbabys zurück. Die AGA unterstützt die Aufzucht der Elefantenwaisen sowie Wildhüter im Kampf gegen die Wilderei....

SCHUTZPROJEKT ELEFANTEN

Kängurus

Kängurus

Das Bürstenschwanz-Felskänguru war einst weit verbreitet in den bergigen Regionen im Südosten Australiens. Erschreckend schnell hat es das kleine Felskänguru auf die Liste der bedrohten Arten gebracht....

 SCHUTZPROJEKT KÄNGURU

Zwergpinguine

Zwergpinguine

Die Zahl der Pinguine in Australien ist in den letzten Jahren besorgniserregend zurückgegangen. Insbesondere die menschliche Nachbarschaft bedroht viele Pinguin-Kolonien...

SCHUTZPROJEKT PINGUIN

Meeresschildkröten-Ausstellung

Meeresschildkröten

Die Meeres-schildkröten-Ausstellung der AGA zeigt, warum Meeresschildkröten vom Aussterben bedroht sind und wie jeder einzelne von uns zu ihrem Schutz beitragen kann... 

MEERESSCHILDKRÖTEN-AUSSTELLUNG

Meeresschildkröte

Meeresschildkröten

Meeresschildkröten sind weltweit vom Aussterben bedroht. Ihre Niststrände werden zerstört, Plastikmüll verschmutzt die Meere und sie landen als Beifang in Fischernetzen - doch wir alle können helfen, sie zu schützen......

SCHUTZPROJEKT MEERESSCHILDKRÖTE

Nashörner

Nashörner

In Namibia lebt mit gerade noch etwa 600 Tieren eine der größten, noch verbliebenen Populationen an Spitzmaulnashörnern. Neben der Wilderei wird das Überleben der Nashörner durch den Verlust ihres Lebensraumes bedroht...

SCHUTZPROJEKT NASHORN

Koala

Koalas

Der Lebensraum der Koalas schwindet dramatisch. Der Koala ist auf wenige Eukalyptusarten als Nahrung spezialisiert, mit der Abholzung ihrer Wälder verliert er auch seine Nahrungsgrundlage......

SCHUTZPROJEKT KOALA

Helmkasuar

Helmkasuare

Der Helmkasuar zählt zu den eindrucksvollsten Tieren Australiens, aber er wird immer seltener. Weniger als 1.000 Helmkasuare sind verblieben. Ihr Lebensraum schwindet und wird durch Straßen zerschnitten...

SCHUTZPROJEKT HELMKASUAR

Klimaschutz

Klimaschutz

Für viele Tier- und Pflanzenarten stellt der Klimawandel eine ernste Bedrohung dar. So sind z.B. ihre Lebensräume durch eine Verschiebung der Vegetationszonen bedroht und damit auch ihre Nahrungs- und Existenzgrundlage. Deshalb setzt sich die AGA für den Klimaschutz ein....

Klimaschutz ist Artenschutz

FÜLLERANZEIGEN

Bitte unterstützen Sie die Arbeit der Aktionsgemeinschaft Artenschutz (AGA) e.V., indem Sie unsere Fülleranzeigen veröffentlichen.

  • Fülleranzeige
  • Fülleranzeige
  • Fülleranzeige
  • Fülleranzeige
  • Fülleranzeige
  • Fülleranzeige
  • Fülleranzeige
  • Fülleranzeige
  • Fülleranzeige
  • Fülleranzeige
  • Fülleranzeige
  • Fülleranzeige
  • Fülleranzeige
  • Fülleranzeige
benefind