AKTUELLES: Schutz der Luchse

Heimlichen Pinselohren auf der Spur - Luchse brauchen unsere Hilfe

Sie sind Europas größte Katzen und an ihren langen Haarpinseln an den Ohrspitzen und dem auffälligen Backenbart gut zu erkennen. Eurasische Luchse können eine Maus noch aus einer Entfernung von 50 Metern hören und ihre lichtempfindlichen Augen machen sie zu guten Jägern in der Dämmerung und bei Nacht. Sie sind Einzelgänger und wurden durch gezielte Verfolgung beinahe ausgerottet. Um zu überleben, brauchen Luchse unsere Hilfe!

In Rumänien leben mit Braunbär, Wolf und Luchs vermutlich die größten Populationen der drei größten Beutegreifer in Europa. Die seltenste und am wenigsten erforschte Art ist der Eurasische Luchs. Die geschickten Jäger durchstreifen nahezu unsichtbar ihre sehr großen Territorien von bis zu hundert Quadratkilometern. Ihre „heimliche“ Lebensweise erschwert die Erforschung dieser geschmeidigen Katzen und ihrer Verbreitungsgebiete. Wissenschaftliche Daten zum Luchs sind nach wie vor rar und obwohl er in Rumänien streng geschützt ist, ist er der breiten Öffentlichkeit kaum bekannt.

Um die Wissenslücken über die genaue Verbreitung der Luchse zu schließen und die weißen Flecken auf der Landkarte zu füllen, hat die AGA  ein Luchsprojekt ins Leben gerufen.

Mit Hilfe von Kamerafallen wollen wir Einblicke in das verborgene Leben der Luchse erhalten. Das Projektgebiet des noch jungen Luchsprojekts liegt in den Karpaten Ost-Transsilvaniens. Hier sollen wichtige Daten über die genaue Verbreitung dieser Katze sowie ihrer Beutetiere erhoben werden. Nur so können zielgerichtete Maßnahmen zum Schutz des Luchses entwickelt und durchgeführt werden.

Für die erfolgreiche Umsetzung unseres Luchsprojekts sind wir dringend auf Unterstützung angewiesen.

AKTUELLE MELDUNGEN

11. Oktober 2021

AGA informiert zu Fairem Handel WEITER

07. Oktober 2021

Vergiftete Löwen in Kenia gerettet WEITER

04. Oktober 2021

Charity Auktionen zum Welttierschutztag WEITER

04. Oktober 2021

Schleichkatzen ausgewildert WEITER

30. September 2021

Ziegennachwuchs auf Modellfarm des Geparden-Schutzprojekts WEITER

28. September 2021

Workshop gegen Gepardenschmuggel WEITER

24. September 2021

Koalabestände nehmen rapide ab  WEITER

20. September 2021

Ruf nach "Cocos-Galapagos Swimway" wird lauter  WEITER

17. September 2021

Faire Woche mit AGA Infomaterialien WEITER

15. September 2021

Neuigkeiten von der Wildtierrettung in den griechischen Waldbrandgebieten  WEITER

13. September 2021

Gute Nachricht aus Kenia: Wildtierbestände wachsen WEITER

Geschenke für Artenschützer

Jahresrückblick 2020 WEITER

  • Jetzt spenden für den Artenschutz
  • Werden Sie Mitglied
  • Werden Sie Projektpate
  • Newsletter abonnieren

Informationen zu Transparenz & Mittelverwendung - die AGA ist Unterzeichner der 

Intitiative Transparente Zivilgesellschaft

AGA SPENDENKONTO

KSK Ludwigsburg

IBAN:
DE25 6045 0050 0009 9129 00
BIC-CODE: SOLA DE S1 LBG

Die Aktionsgemeinschaft Artenschutz (AGA) e.V. ist als gemeinnützig anerkannt. Spenden sind steuerlich absetzbar.

facebook
benefind

Schutzprojekte der Aktionsgemeischaft Artenschutz (AGA) e.V.:

Gepard

Geparde

In den letzten 60 Jahren ist der Gepard in 16 Ländern seines ursprünglichen Verbreitungsgebietes ausgestorben und ohne effektiven Schutz könnten Geparde bereits in 20 Jahren verschwunden sein... 

SCHUTZPROJEKT GEPARDE

Elefant

Elefanten

Immer noch werden Elefanten wegen ihrer Stoßzähne gewildert. Oft bleiben verwaiste Elefantenbabys zurück. Die AGA unterstützt die Aufzucht der Elefantenwaisen sowie Wildhüter im Kampf gegen die Wilderei....

SCHUTZPROJEKT ELEFANTEN

Kängurus

Kängurus

Das Bürstenschwanz-Felskänguru war einst weit verbreitet in den bergigen Regionen im Südosten Australiens. Erschreckend schnell hat es das kleine Felskänguru auf die Liste der bedrohten Arten gebracht....

 SCHUTZPROJEKT KÄNGURU

Zwergpinguine

Zwergpinguine

Die Zahl der Pinguine in Australien ist in den letzten Jahren besorgniserregend zurückgegangen. Insbesondere die menschliche Nachbarschaft bedroht viele Pinguin-Kolonien...

SCHUTZPROJEKT PINGUIN

Meeresschildkröten-Ausstellung

Meeresschildkröten

Die Meeres-schildkröten-Ausstellung der AGA zeigt, warum Meeresschildkröten vom Aussterben bedroht sind und wie jeder einzelne von uns zu ihrem Schutz beitragen kann... 

MEERESSCHILDKRÖTEN-AUSSTELLUNG

Meeresschildkröte

Meeresschildkröten

Meeresschildkröten sind weltweit vom Aussterben bedroht. Ihre Niststrände werden zerstört, Plastikmüll verschmutzt die Meere und sie landen als Beifang in Fischernetzen - doch wir alle können helfen, sie zu schützen......

SCHUTZPROJEKT MEERESSCHILDKRÖTE

Nashörner

Nashörner

In Namibia lebt mit gerade noch etwa 600 Tieren eine der größten, noch verbliebenen Populationen an Spitzmaulnashörnern. Neben der Wilderei wird das Überleben der Nashörner durch den Verlust ihres Lebensraumes bedroht...

SCHUTZPROJEKT NASHORN

Koala

Koalas

Der Lebensraum der Koalas schwindet dramatisch. Der Koala ist auf wenige Eukalyptusarten als Nahrung spezialisiert, mit der Abholzung ihrer Wälder verliert er auch seine Nahrungsgrundlage......

SCHUTZPROJEKT KOALA

Helmkasuar

Helmkasuare

Der Helmkasuar zählt zu den eindrucksvollsten Tieren Australiens, aber er wird immer seltener. Weniger als 1.000 Helmkasuare sind verblieben. Ihr Lebensraum schwindet und wird durch Straßen zerschnitten...

SCHUTZPROJEKT HELMKASUAR

Klimaschutz

Klimaschutz

Für viele Tier- und Pflanzenarten stellt der Klimawandel eine ernste Bedrohung dar. So sind z.B. ihre Lebensräume durch eine Verschiebung der Vegetationszonen bedroht und damit auch ihre Nahrungs- und Existenzgrundlage. Deshalb setzt sich die AGA für den Klimaschutz ein....

Klimaschutz ist Artenschutz

FÜLLERANZEIGEN

Bitte unterstützen Sie die Arbeit der Aktionsgemeinschaft Artenschutz (AGA) e.V., indem Sie unsere Fülleranzeigen veröffentlichen.

  • Fülleranzeige
  • Fülleranzeige
  • Fülleranzeige
  • Fülleranzeige
  • Fülleranzeige
  • Fülleranzeige
  • Fülleranzeige
  • Fülleranzeige
  • Fülleranzeige
  • Fülleranzeige
  • Fülleranzeige
  • Fülleranzeige
  • Fülleranzeige
  • Fülleranzeige
benefind