Umweltbildung

Bedrohte Arten kennen- und schützen lernen

In der Regel schützen wir nur, was wir kennen. Doch nicht nur in Deutschland sind vielen Kindern heimische Tier- und Pflanzenarten und ökologische Zusammenhänge bereits fremd geworden. Dies gilt oft auch für die Kinder in unseren Projektregionen. Aus diesem Grund setzt sich die AGA sowohl in Deutschland als auch in ihren weiteren Projektregionen für verstärkte Umweltbildungsarbeit ein. Schwerpunkt bilden dabei projektbezogene Umweltbildungsprogramme. 

Kinder lernen dabei nicht nur die globale Artenvielfalt kennen. Sie erfahren zudem, wie ihr eigenes Handeln ökologische, soziale sowie ökonomische Auswirkungen sowohl im Heimatland als auch in anderen Ländern haben kann. So kann gezeigt werden, dass die Natur auch im eigenen Interesse  schützenswert ist. Außerdem geht es nicht nur um die Vermittlung von Inhalten. Wir möchten zudem aufzeigen, wie jeder einzelne von uns zum Arten- und Naturschutz beitragen und sich somit für eine lebenswerte Zukunft engagieren kann.

Auf dieser Seite finden Sie Umweltbildungsmaterialien der AGA, die wir Pädagogen und Multiplikatoren in der Kinder- und Jugendarbeit gerne zur Verfügung stellen. Die Materialien sind in der Regel so konzipiert, dass auch fachfremde Personen sie einsetzen können. Entsprechende Hintergrundinformationen werden mit angeboten.

Außerdem stellen wir Ihnen auf dieser Seite auch Beispiele aus unseren projektbezogenen Umweltbildungsprogrammen vor.

Unterrichtsleitfaden

Geparde: die Rolle eines Raubtieres in seinem Lebensraum

Der Gepard ist den meisten Kindern und Jugendlichen als schnellstes Landsäugetier der Erde bekannt. Welche Eigenschaften das Tier zum Schnellläufer befähigen, wie gut es sich im Laufe der Zeit an einen ganz speziellen Lebensraum angepasst hat,  wie stark die Tierart bedroht ist und welche Auswirkungen der Verlust dieser Tierart auf das Ökosystem und die biologische Vielfalt hat, wissen die wenigsten. Erst recht nicht, wie Farmer und Geparde in Namibia voneinander abhängen und was das mit uns in Deutschland zu tun hat.

Der Unterrichtsleitfaden „Geparde: die Rolle eines Raubtieres in seinem Lebensraum“ ist nicht nur ein Beitrag zur Umweltbildungsarbeit in Deutschland, sondern wird auch in Namibia an Schulen eingesetzt. Lehrern unterschiedlicher Fachgebiete (beispielsweise Biologie, Mathematik und Geographie) werden Hintergrundinformationen zum Thema sowie Anregungen zu Fragestellungen und Projektanleitungen zur praktischen Umsetzung mit den Schülern angeboten.

Der Unterrichtsleitfaden steht Ihnen hier in einer mittleren Auflösung (30 MB) sowie in einer hohen Auflösung (46 MB) als Download zur Verfügung. Außerdem kann der Leitfaden auf CD kostenfrei bei uns bestellt werden (über eine Spende zur Deckung unserer Unkosten würden wir uns freuen). Desweiteren finden Sie hier eine Vorschau mit Inhaltsverzeichnis (4 MB) sowie eine Vorschau mit Beispielkapitel (9 MB).

Der Unterrichtsleitfaden „Geparde: die Rolle eines Raubtieres in seinem Lebensraum“ wurde aus Mitteln des Landes Baden-Württemberg über die Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit Baden-Württemberg (SEZ) gefördert und wurde als Beitrag zur UN-Dekade Biologische Vielfalt ausgezeichnet.

Ausstellung

Meeresschildkröte Agathe im Einsatz für die Umweltbildung

Im Rahmen der Meeresschildkröten-Ausstellung lernen die Kinder ein Artenschutzprojekt der AGA kennen. Es geht um den Schutz der Meeresschildkröten und Agathe, das Schildkröten-Maskottchen, führt die Besucher durch die Ausstellung. So lernen die Kinder die Lebensbedingungen der Tiere kennen. Sie erfahren auch, warum Meeresschildkröten vom Aussterben bedroht sind und wie jeder einzelne von uns zu ihrem Schutz beitragen kann, direkt beim Urlaub am Niststrand, aber auch zu Hause in Deutschland.

Die Meeresschildkröten-Ausstellung, bestehend aus 10 Banner-Displays, kann bei der AGA beispielsweise von Schulen, Umweltgruppen und anderen Interessierten ausgeliehen und im Unterricht oder z.B. Aktionstagen eingesetzt werden. Hinzu kommen weitere Materialien, die eine Hilfestellung für die Durchführung eines Begleitprogrammes bieten. Die Meeresschildkröten‬-Ausstellung wurde als Beitrag zur UN-Dekade Biologische Vielfalt ausgezeichnet.

Weitere Informationen zur Ausstellung und den Ausleihmöglichkeiten finden Sie hier.


Helfen Sie mit Ihrer Spende!

Damit wir unsere Arbeit im Bereich der Umweltbildung weiterhin durchführen können, sind wir auf die Unterstützung von Spenden angewiesen.

Schutzprojekte aus mehreren Ländern weltweit haben uns um Unterstützung gebeten, um ähnliche Umweltbildungsprogramme aufzubauen. So möchten wir gerne unsere Meeresschildkröten-Ausstellung interessierten Schildkröten-Schutzprojekten zur Verfügung stellen, um mit ihnen gemeinsam diese faszinierenden Tiere vor dem Aussterben zu bewahren.

Bitte unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende, damit wir unsere Umweltbildungsarbeit weiterhin durchführen und ausbauen können.

Bilder: 1, 2, 5, 10, 12 (c) AGA

3, 6 (c) CCF

8 (c) Naki Tez

4, 7, 9, 11 (c) DSWT