HANNES JAENICKE ZU BESUCH BEI DEN ELEFANTENWAISEN

Für seine neue Dokumentation "Hannes Jaenicke: Im Einsatz für Elefanten" hat der engagierte Schauspieler zusammen mit der Aktionsgemeinschaft Artenschutz (AGA) e.V. die Elefantenwaisen im Waisenhaus in Nairobi und in der Auswilderungsstation am Tsavo East Nationalpark besucht.

Seit 1992 unterstützt die Aktionsgemeinschaft Artenschutz (AGA) e.V. den David Sheldrick Wildlife Trust in Kenia. Die AGA vergibt Teilpatenschaften für die Elefantenwaisen und unterstützt Anti-Wilderer-Aktionen, wie beispielsweise die Ausbildung von Wildhütern. Besonders berührt war Hannes Jaenicke, als er im Elefantenwaisenhaus nun seinem Patenelefanten Kamok begegnet ist. Erschüttert zeigt er sich vom Ausmaß der Wilderei und des illegalen Elfenbeinhandels.

Auf der Suche nach Antworten trifft sich Hannes Jaenicke mit Dame Daphne Sheldrick, die als "Mutter der Elefanten" berühmt wurde, und mit dem renom­mierten Elefantenforscher Iain Douglas-Hamilton. Ausgestattet mit Spezialkameras wird Hannes Jaenicke im Elefantenwaisenhaus in Nairobi, der Auswilderungsstation Voi im Tsavo East Nationalpark und im Samburu Nationalpark außergewöhnliche und span­nende Einblicke in das Familienleben und die Sozialstrukturen von Elefanten bekommen. Die faszinierenden Kameraaufnahmen beweisen einmal mehr die enorme Intelligenz der grauen Riesen.

"Hannes Jaenicke: Im Einsatz für Elefanten" ist mehr als nur eine Tierdokumentation: Sie ist eigenwillig, brisant und informativ. Mit Hilfe hochwertiger 3D-Computeranimationen wird unter anderem erklärt, auf welch ungewöhnliche Art Elefanten kommunizieren, warum die Dickhäuter ohne Stoßzahn nicht überleben können.

Zusätzlich kommen Kamera-Techniken zum Einsatz, die außer­gewöhnliches Bildmaterial liefern: Ob ferngesteuerte Minikameras oder fliegende Oktokopter – die atemberaubenden Aufnahmen rücken Elefanten in ein völlig neues Licht. Doch am Ende geht es um mehr als das perfekte Bild, sondern den Erhalt einer einmali­gen Spezies. Die Botschaft des Films ist klar: Uns muss das Leben eines Elefanten mehr wert sein als sein Tod.

Aus diesem Grund unterstützt Hannes Jaenicke auch weiterhin die AGA, nicht nur durch die Übernahmen einer Patenschaft für die kleine Elefantenwaise Kamok, sondern auch im Kampf gegen Wilderei der grauen Riesen.

Diese bewegende Dokumentation wurde am 31. Juli 2014 um 22:15 Uhr im ZDF ausgestraht.

Der Film kann u.a. auf YouTube angeschaut werden.

Lesen Sie ein Interview mit Schauspieler und Artenschützer Hannes Jaenicke hier.

Hannes Jaenicke & die AGA zu Gast bei ZDF Volle Kanne

Am 28. Juli 2014 war Hannes Jaenicke zu Gast beim ZDF und hat in der Sendung Volle Kanne seinen neuen Dokumentarfilm "Hannes Jaenicke: Im Einsatz für Elefanten" vorgestellt. Begleitet wurde er von Birgit Braun, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der AGA, die auch einige Tage der Dreharbeiten begleiten konnte. 

In der Sendung wurden Ausschnitte des Filmes, der am 31. Juli um 22:15 Uhr im ZDF gesendet wird, gezeigt. Die Moderatorin Andrea Ballschuh zeigte sich vom Ausmaß der Wilderei und des illegalen Elfenbeinhandels erschüttert.

Zitat Hannes Jaenicke zum Elfenbeinhandel
Hannes Jaenicke im Elefantenwaisenhaus
Hannes Jaenicke im Elefantenwaisenhaus
Hannes Jaenicke mit Elefantenwaisen

Hannes Jaenicke mit Elefantenwaisen

Hannes Jaenicke mit den Pflegern des Elefantenwaisenhaus

Hannes Jaenicke mit den Pflegern des Elefantenwaisenhaus
beim Dreh mit den Elefantenwaisen
Hannes Jaenicke beim Dreh mit den Elefantenwaisen

Hannes Jaenicke beim Dreh mit den Elefantenwaisen

Hannes Jaenicke im Interview mit Dame Daphne Sheldrick
Hannes Jaenicke im Interview mit Dame Daphne Sheldrick

Bilder 1, 2 © Michael Matschuck/AGA

Bilder 3, 4, 5, 6, 7 © Birgit Braun/AGA