Freiwilligenarbeit im Meeresschildkröten-Schutzprojekt in Kenia 

Bei unserer Partnerorganisation dem Local Ocean Trust (LOT) in Watamu in Kenia, ist es möglich als Volontär tatkräftig mitzuarbeiten. Watamu liegt am Indischen Ozean, etwa 120 km nördlich von Mombasa. Vor der Küste erstreckt sich der Meeres-Nationalpark Watamu Marine National Reserve. Der LOT ist bei seiner wichtigen Arbeit zum Schutz der Meeresschildkröten auf die Hilfe von Volontären angewiesen. Die Freiwilligen erhalten dabei Einblicke in alle Bereiche der Organisation.

Einsatzbereich für Freiwillige:

  • Monitoring am Nistrand: z.B. Registrierung von Eiablage- und Schlupfaktivitäten, Überwachung der Nester und Schlüpflinge
  • Umsetzen der Nester in ein sicheres Nestgehege
  • Rettung von Meeresschildkröten aus Fischernetzen
  • Mitarbeit in der Schildkröten-Klinik des LOT
  • Mithilfe bei Umweltbildungsmaßnahmen
  • Teilnahme an Strandsäuberungsaktionen
  • Mangrovenaufforstung

Voraussetzungen für die Teilnahme:

  • Die Kosten der An- und Abreise sind selbst zu tragen 
  • Englischsprachkenntnisse 
  • Fähigkeit zur Teamarbeit und Kooperationsbereitschaft unter den vor Ort herrschenden Bedingungen

Weitere Informationen zum Freiwilligenprojekt und den Kontakt für Anmeldungen (werden direkt von unserem Projektpartner koordiniert) finden Sie hier.

Einen persönlichen Reisebericht finden Sie hier

Freiwilligenprojekt auf Costa Rica

Eine weitere Möglichkeit, als Freiwilliger in einem Projekt zum Schutz der Meeresschildkröten zu arbeiten, bietet Latin American Sea Turtles (LAST). LAST arbeitet seit 2007 in Costa Rica und leitet gemeindegestützte Erhaltungsarbeit mithilfe eines multiprofessionellen Teams zur Verbesserung der Situation der vom Aussterben bedrohten Meeresschildkröten, fokussierend auf die Erschaffung von alternativen Lebensbedingungen für lokale Küstenbewohner.

Aktuell arbeitet LAST mit Freiwilligenhelfern an der karibischen Küste in Pacuare und auf der Osa Halbinsel im Südpazifik in Playa Blanca. In Pacuare steht der Schutz der Nester und der eierlegenden Schildkröten vor Wilderei im Vordergrund. Auf der Osa Halbinsel steht die Erforschung des Lebensraums der Meeresschildkröten und der Erhalt der Bestände im Mittelpunkt der Arbeit.

Einsatzbereich für Freiwillige:

  • Monitoring am Niststrand: Registrierung von Eiablageaktivitäten, Vermessung der Meeresschildkröten, Umsetzen der Nester in ein sicheres Nestgehege (März – Oktober)
  • Absicherung von Nestern mit speziellen Käfigen (März- Oktober)
  • Überwachung der Nester und Registrierung der Schlupferfolge in Kooperation mit lokalen Behörden/Institutionen (März-Oktober/November)
  • Teilnahme an Strandsäuberungsaktionen
  • Konstruktion des Nestgeheges (Februar/März)
  • Mithilfe bei Umweltbildungsmaßnahmen und öffentlichen Veranstaltungen
  • Mangrovenaufforstung
  • Meeresschildkröten- und Lebensraumstudien im Golfo Dulce
  • Mitarbeit im Rehabilitationszentrum

Weitere Informationen zum Freiwilligenprojekt finden Sie hier.









Bilder 5-6 © AGA/Birgit Braun

Bild 7 © LOT

Bilder 8-10 © LAST